Promicon Systems

Erweiterbare Funktionsbausteine

Um für Situationen gerüstet zu sein, bei denen Standardfunktionen nicht ausreichen, kann der Funktionsumfang des CPM-1000 jederzeit erweitert werden, ohne dass hierfür spezielle Anpassungen der Firmware durch Promicon erforderlich sind.

Um dies zu ermöglichen, sind die vorgefertigten Funktionsbausteine vollständig auf der Anwenderebene realisiert und werden als Quell-Code zur Verfügung gestellt. Hierdurch wird der Programmierer in die Lage versetzt, vorhandene Funktionsbausteine zu modifizieren, zu ergänzen oder neue Funktionsbausteine zu erstellen.

Auf diese Weise wird die Einfachheit von Standardfunktionen mit der Flexibilität der freien Programmierbarkeit kombiniert.

Als Folge hiervon wird erreicht, dass der Anlagenhersteller sehr schnell auf neue Anforderungen reagieren kann und gleichzeitig sein eigenes Prozess-Know-How vollständig in seiner Hand bleibt.

Funktionsblock