Promicon Systems

Architektur

Topologie MGuard

Modularer Aufbau

Der Aufbau des Systems ist vollkommen modular gestaltet und besteht aus einem Brücken-Modul
und bis zu 12 Achs-Modulen.

Die Verbindung mit den Servoreglern erfolgt mit Standard-RJ45-Kabeln.

Zertifizierte Sicherheitsfunktionen

Alle Sicherheitsfunktionen werden selbständig zusammen mit dem Servoregler abgewickelt. Dies bedeutet, dass keine Programmierung der eigentlichen Sicherheitsfunktionen erforderlich ist. Dies ist deshalb so wichtig, da eine solche Programmierung im Sinne der Sicherheitsvorschriften eine zeitaufwändige Validierung der ordnungsgemäßen Funktion nach sich ziehen würde.

Einfache Kopplung mit Sicherheitssteuerungen

Bei der Anbindung an Sicherheitssteuerungen wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass hierfür möglichst wenige Signale erforderlich sind.

Dieses Ziel wird dadurch erreicht, dass im Brücken-Modul Gruppen von mehreren Achsen gebildet werden, die mit gemeinsamen Signalen angesteuert werden. Soll beispielsweise die Sicherheitsfunktion SLS auf 6 Achsen angewendet werden, so wird hierfür nur ein einziger Eingang benötigt. Umgekehrt wird über einen Ausgang signalisiert, dass alle 6 Achsen störungsfrei arbeiten.